Freizeit gestalten

In und um Markt Uehlfeld gibt es einige schöne Möglichkeiten, die Freizeit abwechslungsreich zu gestalten.

Natur pur, Ruhe und Gelassenheit – das ist in Markt Uehlfeld auf jeden Fall zu finden. Die Nähe zu Wiesen und Wäldern, Weihern und Seen ist es, die das Storchendorf und das Karpfenland zu einem Platz der Erholung machen.

Uehlfeld ist für seine Störche bekannt. Kaum eine andere wildlebende Vogelart hat sich dem Menschen so eng angeschlossen wie der Weißstorch. Und „Meister-Adebar" ist Frühlingsbote, Glücksbringer und weiser Ratgeber in zahlreichen Märchen und Fabeln. Doch der große und vor wenigen Jahrzehnten noch allgegenwärtige Schreitvogel gehört zu den gefährdeten Arten. Ein Überleben auf lange Sicht ist nur gesichert, wenn Lebensräume existieren, in denen die Störche selbstständig überleben können. Der Uehlfelder Storchen-Lehrpfad will den Besuchern „Gevatter Storch" näherbringen: seine Erkennungsmerkmale, seine Lebensweise und seine eindrucksvollen Leistungen beim alljährlichen Flug in den Süden.

Der 7,5 Kilometer lange Storchen-Lehrpfad informiert über diese besonders in dieser Region verbreiteten Tiere, ihre Erkennungsmerkmale und Lebensweise. Auf Tafeln werden die Themen den Spaziergängern nähergebracht. Interessierte sollten, je nach Tempo, zwei bis drei Stunden Gehzeit einplanen.

Fünf Stationen hat der Natur- und Erlebnispfad, der sich am kleinen Fluss Weisach befindet. Dieser Weg schlängelt sich nahe dem Markt Uehlfeld und hat eine direkte Verbindung zur Aisch. Besucher bekommen Einblicke in Geologie und Bodenbeschaffenheit, lernen die heimischen Tiere und deren Lebensraum kennen. Auch die Kleingärten, die sich bei der Weisach befinden, werden thematisiert. Mit einer Länge von 1,5 Kilometern ist der Pfad auch für Kinder geeignet.

Rund um Uehlfeld, durch den Naturpark Steigerwald und mitten durch den Aischgrund führt der Kräuter-Rundweg. Etwa 24 Kilometer lang ist der Weg, auf dem man nicht nur die wunderschöne Natur kennenlernt, sondern auch etwas über den landwirtschaftlichen Anbau von Kräutern erfährt. Mit dem Fahrrad ist die Strecke leicht zu bewältigen, die Uehlfeld, Lonnerstadt und Vestenbergsgreuth verbindet.

Der Karpfen-Rundweg führt an vielen schönen Punkten der Verwaltungsgemeinschaft vorbei. Westlich und östlich verläuft jeweils eine Route. Auf der westlichen Strecke passieren die Spaziergänger einen kleinen Aussichtsturm, der an der Egelbach-Weiherkette liegt. Von da aus geht es nach Schornweisach zum Weisachsee, in dem auch Baden erlaubt ist. Der nach Osten verlaufende Weg führt nach Gottesgab. Bis dahin kann man ein großes Storchennest und die typische Teichlandschaft bestaunen. Sogar eine Vogelbeobachtungsstation gibt es. Eingekehrt wird dann auf dem Rückweg im Biergarten in Voggendorf, von dem aus man einen schönen Rundblick hat.

Sehr schöne Rad- und Wanderwege sind in der Umgebung zu finden. Der Aischtal-Radweg, der die beiden Städte Rothenburg o.d.Tauber und Bamberg verbindet, führt inmitten wunderschöner Natur an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Auch Gerhardshofen und der Markt Uehlfeld liegen am Weg, durch den Markt Dachsbach führt der Aischtal-Radweg mitten hindurch.

Verschiedene Führungen und Wanderungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Zielen werden im Aischgrund angeboten. Geschichte, Kulinarik und Bräuche werden dabei thematisiert. So können Touristen die Gegend noch besser kennenlernen.

Brauereien und Biergärten sorgen mit regionalen Spezialitäten, zu denen vor allem der Aischgründer Karpfen zählt, für das leibliche Wohl. Auf dem Karpfen-Rundweg kommen Spaziergänger an einigen Weihern vorbei, die den Lebensraum dieser Tiere bilden. Schöne kleine Gassen und Ortschaften sowie verschiedene Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Veranstaltungen rund um das Jahr ergänzen das Angebot. Der Naturpark Steigerwald befindet sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe, hier erlebt man Natur pur.